SlowfoxFrank Schindelbeck

Rückblick:
Freitag, 6. Mrz. 2020

Theater Willy Praml

SlowfoxSlowfox

Das Kölner Trio „Slowfox“ mit dem Komponisten Sebastian Gramss am Bass, dem neuseeländischen Altsaxophonisten Hayden Chisholm und dem aus Wien stammenden Pianisten Philip Zoubek ist seit 2013 weltweit mit großem Erfolg unterwegs.

Gentle Giants ist nach The Wood das zweite Album des Trios, dessen Musiker zuvor in zahlreichen Projekten und Formationen (u.a. im Kölner Multiple Joy(ce) Orchestra) zusammengearbeitet hatten.

Die einzelnen Titel des Albums ergeben – einzeln gelesen – keinen Sinn, jedoch aneinandergereiht einen Satz, der laut Sebastian Gramss Friedrich Nietzsche zugeschrieben wird: “And those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music” (deutsch: Wer die Musik nicht hört, hält die Tanzenden für wahnsinnig).

SLOWFOX – zuletzt auf der Jazzahead als Newcomer des Jahres gefeiert – verkörpert eine spannende Balance zwischen ansprechenden Melodien und anspruchsvoller Klangästhetik zu einer Art „Melodic Avantgarde“ auf höchstem spielerischem Niveau.

Das Live Konzert-Programm besteht aus einer Auswahl von Kompositionen von den beiden hochgelobten letzten Alben.

Hayden Chisholm (sax), Sebastian Gramss (b), Philip Zoubek (p)

Theater Willy Praml in der Naxoshalle, Waldschmidtstraße 19, Frankfurt Bornheim

erm. Preis für Schüler und Studierende

in Zusammenarbeit mit Theater Willy Praml