© HfMDK

Rückblick:
Samstag, 25. Mai. 2024

HfMDK (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst)

Kleiner Saal

HfMDK Jazzfest 2024 (Tag 5)HfMDK Jazzfest 2024 (Tag 5)

HfMDK Jazzfest 2024

Das HfMDK Jazzfest zieht 2024 vom Januar in den Mai und trifft dort auf gute Gesellschaft: Der erste Jahrgang des neuen Masterstudiengangs Bigband spielt seine Abschlusskonzerte. Die Woche bietet an fünf Abenden je drei Sets und ein Spektrum vom klassischen Jazz über Bigband-Sounds bis hin zu Fusion, Modern Jazz, Salsa, World und mehr.

Am 24. Mai verschmelzen die Grenzen endgültig: György Ligetis „Ramifications“ für 12 Streicher*innen trifft auf Jazz – präsentiert von Lehrenden und Studierenden, die sich speziell für diesen Abend zum Projekt „Geäst“ zusammenfinden.

 

Sa., 25. Mai 2024

19:00 Uhr:
In­tra­cult
Tickets

 

20:15 Uhr:
Chris­toph Spen­del Group
Tickets

Christoph Spendel piano, keys • Jan Beiling saxes, EWI • Claudio Zanghieri bass • Elias Bollinger drums

CSG wurde 1980 vom Pianisten, Keyboarder, Komponisten und Produzenten Christoph Spendel gegründet und hat nach unzähligen Umbesetzungen mit Claudio Zanghieri (Bass), Jan Beiling (Saxophone, EWI) und dem hochschuleigenen Schlagzeuger Elias Bollinger für den Bandleader zur ultimativen Dreamband gefunden.

Die neue und mittlerweile zehnte Einspielung von CSG erschien nach zweijähriger harter Produktionszeit zu Jahresbeginn mit dem Titel „Spirits from the South“ bei dem Label Blue Flame Records. Aufgenommen im StarWay Tonstudio, folgt diese Neuerscheinung den erfolgreichen Vorgängern „Avenue E“ und „Live at the International Jazz Day“.

Das Repertoire umfasst eine frische Mischung aus Jazz, Latin, Reggae, Rock and Pop, Worldmusic, Drum and Bass, orchestriert mit Spendels Keyboards und aufgeführt von den ambitionierten Bandmitgliedern. Die Musik von CSG ist eine musikalische globale Reise voller Lebensfreude.

 

21:30 Uhr:
The JLF Pro­ject
Tickets

Lorenzo Huthmacher Piano / Rhodes • Fathan Syahab Bass • Jonatan Schuchardt Drums

In ihren Eigenkompositionen und ausgefeilten Arrangements verschmelzen Jazz-beeinflusste Chord-Progressions mit lässigen RnB/HipHop-Grooves und flotten Drum-and-Bass Beats. Dabei liebt es das 2021 gegründete Trio mit rhythmischen und harmonischen Experimenten zu spielen und diese mit musikalisch Bekanntem zu verbinden.

Die drei jungen Musiker, die sich im Studium an der HfMDK Frankfurt kennenlernt haben, hatten als „The JLF Project“ beim HfMDK-Jazzfest 2021 ihr Live-Debut. Daraufhin folgten diverse Auftritte in Frankfurt und Umgebung (Marburg, Darmstadt, Heidelberg und Mannheim) wie z.B. beim Heidelberger Frühling, Kronberg Open Air Frankfurt, Sol Festival Frankfurt, etc. Im Sommer 2024 erscheint das erste Album „High Society“ mit insgesamt 10 Titeln auf allen gängigen Streaming-Plattformen. Dabei werden sie auf ausgewählten Tracks von Streichquartett, Saxophon oder Flöte musikalisch unterstützt.

 

Veranstalterin: Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK)

Übersicht: HfMDK Jazzfest 2024

Ticketinfos:

  • Online-VVK ab 4 Wochen vor & bis 13 Uhr am Veranstaltungstag, bei Veranstaltungen am Wochenende bis freitags 13 Uhr.
  • Ggf. Restkarten an der Abendkasse
  • Bitte tauschen Sie Ihr Online-Ticket vor Ort gegen eine Einlasskarte ein.
  • Ermäßigung: GFF der HfMDK, Schüler*innen, Studierende, Frankfurt Pass & Schwerbehindertenausweis (bei Merkzeichen B kostenl. Begleitkarte, Anfrage an kbb@hfmdk-frankfurt.de)
  • 1-Euro-Tickets: Inhaber*innen des Kulturpass, Ehrenamtscard, Hochschulangehörige
  • Frei: bis einschl 14 J.

Ort:
HfMDK
Kleiner Saal
Eschersheimer Landstraße 29
60322 Frankfurt am Main