Jonas Burgwinkel Trio:  Medusa Beats

Rückblick:
Donnerstag, 12. Sep. 2019

Die Fabrik – Kulturwerk Frankfurt

Jonas Burgwinkel Trio: Medusa BeatsJonas Burgwinkel Trio: Medusa Beats

Es gibt Klaviertrios, die musikalisch nur noch sehr wenig mit dem klassischen Klaviertrio im Jazz gemein haben. Bei Medusa Beats, dem neuesten Projekt des Kölner Schlagzeugers Jonas Burgwinkel, haben sich die Rollen so weit aufgelöst, dass hier niemand mehr den anderen begleitet, sondern alle drei Musiker auf Augenhöhe miteinander agieren. Und wie immer bei Jonas Burgwinkel ist er als Schlagzeuger nicht nur der Taktgeber. Man hat oft den Eindruck, dass er die Melodien und Akkorde in das Zusammenspiel einbringt.

Was diese drei sehr besonderen Musiker aus Paris, Amsterdam und Köln gemeinsam auf der Bühne kreieren, ist aber nicht nur ein herausragendes Beispiel für das, was improvisierte Musik heute kann. Diese drei Musiker öffnen spielerisch und ästhetisch einen Blick weit nach vorn in die Zukunft der Musik im 21. Jahrhundert. Dabei versprühen sie Spielfreude und Sinn für Abenteuer.

Jonas Burgwinkel studierte in Boston, Maastricht und Köln (wo er inzwischen selbst eine Professur inne hat) und gewann etliche Jazzpreise. Er spielte auf nunmehr sechs Kontinenten in zahlreichen Projekten, u.a. mit Jazzgrößen wie Uri Caine, Mark Murphy, Dave Liebman, Charlie Mariano, Lee Konitz, Joachim Kühn oder Manfred Schoof. In Frankfurt ist er ein gern gesehener Gast, z.B. im Trio der Pianistin Anke Helfrich.

Benoit Delbecq (p, synth), Clemens van der Feen (b), Jonas Burgwinkel (dr)