Jazzgeschichten V: Thomas CremerNatalie Färber

Freitag, 20. Mrz. 2020

Gethsemanekirche

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab 19:00 Uhr

Jazzgeschichten V: Thomas CremerJazzgeschichten V: Thomas Cremer

Eintritt: 12,00 €

Ermäßigt: 9,00 €

Mitglieder: 9,00 €

Thomas Cremer, Urgestein des Frankfurter Jazzszene, im Gespräch mit Daniella Baumeister: Das sollten die Frankfurter Jazzfans nicht versäumen! Nach Heinz Sauer, Gustl Mayer, Corinna Danzer und Alexander von Schlippenbach ist jetzt Thomas Cremer eingeladen, seinen Beitrag zu den Jazz-Geschichten zu leisten.

Als Drummer, Produzent und Leiter von Workshops ist er seit Jahrzehnten in unzähligen Konzerten und musikalischen Projekten aktiv. Er war Mitbegründer und erster Vorsitzender der Frankfurter Jazz-Initiative bis 1992, organisiert die Frankfurt Jazz Big Band (FJBB), hat seit 1998 ein eigenes Jazzlabel FJP-Records, realisierte zahlreiche Projekte „Jazz und Literatur“ und, und, und…

Als er 2012 den Hessischen Jazzpreis erhielt, hieß es in der Begründung: „Thomas Cremer gehört seit vielen Jahren zu den  aktivsten und bekanntesten Vertretern der Frankfurter Jazz-Szene. Seine große Virtuosität als Jazz-Schlagzeuger einerseits und seine Vielseitigkeit als umtriebiger und erfolgreicher Produzent und nicht zuletzt als Dozent und Juror andererseits prädestinieren ihn für diese hohe Auszeichnung.“

Thomas Cremer; Daniella Baumeister (Moderation)