© Ben Knabe / Hessischer Rundfunk

Sonntag, 26. Feb. 2023

Alte Seilerei

Kleiner Saal

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab 19:00 Uhr

Tony Lakatos Quintett »Blue Chili«Tony Lakatos Quintett »Blue Chili«

Eintritt: 25,00 €

Ermäßigt: 20,00 €

Mitglieder: 20,00 €

CD-Release-Konzert »Blue Chili«

Tony Lakatos ist zweifellos die Lichtgestalt des Saxofons in der deutschen Jazzszene. Wie nur ganz wenige deutsche Jazzmusiker vor ihm hat er sich weltweite Anerkennung erspielt und ist pausenlos in Konzerten unterwegs, um das Erbe der Jazzgeschichte wach zu halten, dabei auch aktuelle Tendenzen mit einbeziehend, so war er zuletzt viel als überragender Solist des Ensembles Web Web mit Max Herre zu sehen. Jenseits aller Genres und Schubladen hat er einen ganz eigenen, abgehangenen Saxofonton gefunden, und das sowohl auf dem Tenor- wie auch auf dem Sopransaxofon. 2021 wurde er dafür mit dem Hessischen Jazzpreis ausgezeichnet

Das Preisgeld hat er genutzt, um in Berlin sein neues Album »Blue Chili« (SKIP Records Hamburg) einzuspielen, gemeinsam mit kongenialen Kollegen der internationalen Jazzszene. Neben Alex Sipiagin an Trompete und Flügelhorn begleiten ihn Hans Glawischnigg am Bass, Gregory Hutchinson am Schlagzeug und der famose Danny Grisett an Piano und Fender Rhodes. Neun Eigenkompositionen belegen eindrücklich die Meisterschaft des ursprünglich aus einer ungarischen Musikerdynastie stammenden Wahl-Frankfurters. Kenner werden bei Titeln wie »Zoots Suits«, »Eugen Choose The Shorter Way« oder »Mingus Diggs« wissen, welche Idole Lakatos dabei in Erinnerung ruft.

Nun präsentieren die fünf Musiker die Neuerscheinung in einer Release-Tour von Februar bis März 2023 dem europäischen Jazz-Publikum von Berlin bis Budapest.

Tony Lakatos (sax), Alex Sipiagin (trp), Danny Grissett (p), Hans Glawischnig (b), Gregory Hutchinson (dr)

Mitglieder der Jazz Initiative erhalten den Studentenrabatt. An der Abendkasse ist der Mitglieds/Studentenausweis vorzulegen.
Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).
Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Eine Veranstaltung der „Fabrik außer Haus“.