Shannon Barnett

Samstag, 20. Nov. 2021

Die Fabrik – Kulturwerk Frankfurt

Gewölbekeller

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab 19:00 Uhr

Shannon Barnett QuartetShannon Barnett Quartet

Eintritt: 25,00 €

Ermäßigt: 20,00 €

Mitglieder: 20,00 €

Am 1. Februar erhielt Shannon Barnett den WDR Jazzpreis 2020 in der Kategorie Improvisation, es ist ihre bislang hochkarätigste Auszeichnung in Deutschland. Schon in ihrer alten Heimat Australien konnte die Posaunistin Preise gewinnen, ehe sie für ihren Master nach New York wechselte. 2014 landete Barnett in Köln und arbeitete vier Jahre fest in der WDR Big Band. Shannon Barnett lehrt an der Musikhochschule Köln.

Parallel zu ihrer Arbeit mit der Bigband gründete sie ihr eigenes Quartett mit Stefan Karl Schmid (Tenorsaxofon), David Helm (Bass) und Fabian Arends (Schlagzeug), allesamt hochkarätige Protagonisten der jungen Kölner Szene. Nach der Veröffentlichung des Debutalbums „Hype“ (2017) arbeitet die improvisationsfreudige Band nun an ihrem zweiten Album, wiederum mit Stücken aus Barnetts Feder. „Die neuen Kompositionen lassen den Bandmitgliedern mehr Freiheit. Da wir mittlerweile über fünf Jahre zusammen spielen, kennen wir uns natürlich als Musiker und als Menschen viel besser. Ich muss heute weniger Noten schreiben, um meine Ideen klarzumachen.

Shannon Barnett (tb), Stefan Karl Schmid (ts), David Helm (b), Fabian Arends (dr)

Konzert im Rahmen des 5. Fabrik Jazzfestivals (18.–20. November 2021)
Karten nur über Die Fabrik
JIF-Mitglieder erhalten den Preis für Studenten

Corona-Optionen:
2G-Regel (Geimpft oder Genesene). Nachweispflicht: QR-Code und Personalausweis.
Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).
Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.