© Roman Knie

Donnerstag, 5. Dez. 2024

Romanfabrik

Beginn: 19:30 Uhr

Einlass ab 18:30 Uhr

SH4iKH QuartettSH4iKH Quartett

Eintritt: 20,00 €

Ermäßigt: 6,00 €

Mitglieder: 15,00 €

Reihe „Jazz Connects“

Das im Jahr 2022 erschiene Debütalbum „Spinnennetz“ des SH4iKH Quartetts vertont verschiedene Abschnitte – kleine Kurzgeschichten – aus dem Leben des deutsch-arabischen Komponisten und Saxofonisten Maximilian Shaikh-Yousef. Liebevolle Melodien, filigran und intensiv, zerbrechlich und expressiv gespielt. All dies ist umrahmt von energetischem Groove und einer strahlenden Klangwolke.

Im Sommer 2015 gründete der Saxofonist, Flötist und Komponist Maximilian Shaikh-Yousef sein Quartett. Die Musik ist von verschiedenen Stilen des Jazz sowie arabischen Klängen und klassischer Literatur geprägt und bekommt durch die musikalische Sprache des Komponisten und seiner Mitmusiker eine eigene Facette. Seit 2017 spielte die Band auf verschiedenen Festivals in Deutschland und tourte mehrfach durch Europa. Die Qualität und das Zusammenspiel von Shaikh-Yousefs Ensemble wurde unter anderem mit dem Gewinn des Jungen Münchner Jazzpreises 2019 prämiert. 2018 erhielt Shaikh-Yousef das Frankfurter Jazzstipendium.

„Gewinner des 1. Preises ist das SH4iKH Quartett aus Mainz. Die Formation des aus Frankfurt stammenden Alt- und Sopran-Saxophonisten Maximilian Shaikh-Yousef mit Lukas Moriz am Piano, Bastian Weinig am Bass und Leopold Ebert am Schlagzeug überzeugte die Zuhörer und wohl auch die Jury mit durchdachten und überraschenden Kompositionen, im modernen Jazz verwurzelt und mit einer Prise arabischer Musik gewürzt.“ Godehard Lutz, JazzZeitung

„In famos durchgearbeiteten Kompositionen geht bei Shaikh-Yousef moderner europäischer Jazz eine feinsinnige, dennoch nie überzogene Allianz mit arabischen Untertönen, kleinen Verzierungen und rhythmischen Akzenten ein.“ Oliver Hochkeppel, Süddeutsche Zeitung

Maximilian Shaikh-Yousef (sax, fl), Lukas Moriz (p), Bastian Weinig (b), Leopold Ebert (dr)

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Die Romanfabrik hat mit dem Jahreswechsel 2023/24 ein neues solidarisches Preissystem eingeführt. Sie haben die Wahl.
Kulturpass-Inhaber werden gebeten, sich bei der Romanfabrik vorab anzumelden (s. vorstehender Link).

Der Link zum Ticket-Vvk ist noch nicht verfügbar. Wir informieren über unseren Newsletter „Konzertwecker“, sobald er vorhanden ist und auch Reservierungen entgegengenommen werden können.