© Dovile Sermokas

Dienstag, 7. Feb. 2023

Romanfabrik

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab 19:00 Uhr

Lisbeth QuartettLisbeth Quartett

Eintritt: 25,00 €

Ermäßigt: 20,00 €

Mitglieder: 20,00 €

„Völlig zu Recht hat die Altsaxophonistin Charlotte Greve in diesem Jahr den Deutschen Jazzpreis als Künstlerin des Jahres bekommen. Auf welchem Niveau ihre älteste und beständigste Band, das Lisbeth Quartett, mittlerweile angekommen ist, beweist das neue Album ,Release‘. Auf 9 vorwiegend neuen Stücken spielen Greve, der Pianist Manuel Schmiedel, der Bassist Marc Muellbauer und der Schlagzeuger Moritz Baumgärtner auf so traumwandlerische Art und Weise zusammen, dass es eine Lust ist, ihnen zuzuhören.“ Ralf Thomas, jazzthetik, 7/8 2022

Obwohl die Musiker:innen zwischen Berlin und New York City leben, alle stets auf Reisen sind und an ihren eigenen Projekten arbeiten, scheinen sie aufgrund ihrer gemeinsamen Geschichte und der gegenseitigen Kenntnis ihrer instrumentalen Stile mit Leichtigkeit zu verschmelzen und zu harmonieren.

„Sie alle haben die Fähigkeit kultiviert, ihre Instrumente sanft und rein zu spielen, was dem Stil der ausgeglichenen Sounds und Klangfarben entspricht, den sie im Laufe ihrer gemeinsamen Reise verfeinert haben. Zwölf Jahre sind eine lange Zeit, und die Spanne Tausender Momente, die sie miteinander geteilt haben, hat sie dorthin gebracht, wo sie heute stehen: Als Einheit zu arbeiten, neue Musik in dieser postmodernen Ära zu erschaffen und ihr Vermächtnis als führende Band in der internationalen Jazzlandschaft weiterzuführen”, schreibt Jordannah Elizabeth in den Linernotes.

Charlotte Greve (sax), Manuel Schmiedel (p), Marc Muellbauer (b), Moritz Baumgärtner (dr)

Mit freundlicher Unterstützung von Heßler Mosebach sowie Net & Publication Consultance GmbH