Lars Danielsson & Paolo FresuSteven Haberland

Rückblick:
Freitag, 16. Okt. 2020

Gethsemanekirche

50 Sitzplätze

Lars Danielsson / Paolo Fresu (I)Lars Danielsson / Paolo Fresu (I)

Im Duo zu musizieren bedeutet intensive Kommunikation und Konzentration auf das Wesentliche – so kann eine tiefe musikalische Verbindung entstehen.

„Es geht darum, im richtigen Moment das Richtige zu tun. Das ist die Herausforderung des Duos. In dieser Konstellation kann man sich nicht hinter anderen Instrumenten verstecken“, sagt Lars Danielsson. Paolo Fresu und Lars Danielsson verstanden sich auf Anhieb.

Der sardische Jazztrompeter mit dem lyrischen Ton und der schwedische Bassist und Cellist ergänzen sich ideal auf ihrem Album „Summerwind“. Es entsteht Poesie an zwei Instrumenten, mit fast meditativem Charakter. Hier werden die Stimmungen eines Jahres in all ihrer Schönheit vertont. Dabei ist die Ästhetik der Zurückhaltung ein wesentlicher Grund für die Faszination, die von der Musik ausgeht. Dies alles und mehr kann man nun live miterleben.

Lars Danielsson (b, cello), Paolo Fresu (tp, flh)

Achtung:

Es gibt an diesem Abend zwei Konzerte mit den Musikern!

  • Das „Frühkonzert“ (dieses!) beginnt um 19.00 Uhr
  • Das „Spätkonzert“ beginnt um 20.50 Uhr

Tickets