Lisa Wassmann

Rückblick:
Freitag, 22. Okt. 2021

Gethsemanekirche

Julia Kadel soloJulia Kadel solo

Die junge Berliner Pianistin Julia Kadel hat ihr Instrument an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden studiert, nachdem sie mit ihrem 15. Lebensjahr ihre Begeisterung für den Jazz entdeckt hatte. Sofort nach dem Ende ihres Studiums fand sie mit einem Blue-Note-Album ihres Klaviertrios große Anerkennung in der Jazz-Öffentlichkeit. Mittlerweile ist 2019 das dritte Album mit dem Titel „Kaskaden“ erschienen.

Nach zahlreichen weiteren Projekten in Deutschland (u.a. Günther „Baby“ Sommer Quartett), Australien und Frankreich und ebenso zahlreichen Auszeichnungen kommt sie jetzt als Solistin mit eigenen Kompositionen. Solo war Julia Kadel zuletzt in Litauen, London und Avignon zu hören. Sie ist eine Pianistin, die das Risiko liebt. Da erklingen vielfältige Interpretationen ihrer eigenen Stücke, die mal lyrisch, mal stoisch pulsierend, mal vehement fordernd daherkommen, aber auch die freie Improvisation ist ein starkes und prägendes Element.

Julia Kadel (p, comp)

Schüler und Studenten erhalten den ermäßigten Eintrittspreis. Gemeindemitglieder erhalten den Eintrittspreis der Jazz-Initiative. Kulturpass Frankfurt 1 Euro.

Vvk, Abendkasse mit Reservierung