Natalie Färber

Rückblick:
Dienstag, 26. Okt. 2021

Gethsemanekirche

Jazz-Geschichten V: Thomas CremerJazz-Geschichten V: Thomas Cremer

Thomas Cremer, Urgestein des Frankfurter Jazzszene im Gespräch mit Daniella Baumeister: Das sollten die Frankfurter Jazzfans nicht versäumen! Nach Heinz Sauer, Gustl Mayer, Corinna Danzer und Alexander von Schlippenbach ist jetzt Thomas Cremer eingeladen, seinen Beitrag zu den Jazz-Geschichten zu leisten.

Als Drummer, Produzent und Leiter von Workshops ist er seit Jahrzehnten in unzähligen Konzerten und musikalischen Projekten aktiv, war Mitbegründer und Vorsitzender der Frankfurter Jazz-Initiative bis 1992, hat seit 1998 ein eigenes Jazzlabel FJP-Records, realisierte zahlreiche Projekte „Jazz und Literatur“ und, und, und…
Als er 2012 den Hessischen Jazzpreis erhielt, hieß es in der Begründung: „Thomas Cremer gehört seit vielen Jahren zu den aktivsten und bekanntesten Vertretern der Frankfurter Jazz-Szene. Seine große Virtuosität als Jazz-Schlagzeuger einerseits und seine Vielseitigkeit als umtriebiger und erfolgreicher Produzent und nicht zuletzt als Dozent und Juror andererseits prädestinieren ihn für diese hohe Auszeichnung.“

Besonders hervorzuheben ist in der langen Reihe von CDs die jüngste Produktion: „Frankfurt Jazz Trio.20“ von 2018 mit dem Frankfurt Jazz Trio und natürlich beim eigenen Label FJP-Records erschienen.

Thomas Cremer – Daniella Baumeister (Moderation)

Schüler und Studenten erhalten den ermäßigten Eintrittspreis. Gemeindemitglieder erhalten den Eintrittspreis der Jazz-Initiative. Kulturpass Frankfurt 1 Euro.

Vvk, Abendkasse mit Reservierung