Donnerstag, 3. Nov. 2022

Romanfabrik

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab 19:00 Uhr

Jakob Bänsch CollectiveJakob Bänsch Collective

Eintritt: 15,00 €

Ermäßigt: 12,00 €

Mitglieder: 9,00 €

Der aus Pforzheim stammende Trompeter und Komponist Jakob Bänsch hat sich unter den Jazz-Newcomern Deutschlands bereits im Alter von 19 Jahren einen Namen gemacht mit Preisen wie dem 1. Bundespreis bei Jugend Musiziert und dem Young Lions Jazz Award. Er ist Mitglied der Elbphilharmonie Jazz-Academy, des Bundesjazzorchesters, des WDR Young Composers Fellowship Programms und des Gutenberg Jazz Collective.

Mit dem Jakob Bänsch Collective gründete er 2019 sein erstes eigenes Bandprojekt, mit dem er unter anderem seine Musik im Auftrag des SWR für die Reihe „zusammenspielen“ aufnahm. Mit diesem Quartett spielt Bänsch zum Großteil Eigenkompositionen. Inspirationen von klassischen bzw. impressionistischen Kompositionen von Meistern wie Mahler oder Ravel scheinen hier genau so durch wie von modernen Jazzkomponist*innen wie Kenny Wheeler, Richie Beirach oder Maria Schneider. Die in Akten aufgebaute Dramaturgie macht das Konzertprogramm zu einem echten Erlebnis.

Jakob Bänsch (tp, flh), Niklas Roever (p), Jakob Obleser (b), Felix Ambach (dr)

Konzert im Rahmen der Reihe „Junge Szene“ der Jazz-Initiative Frankfurt am Main, gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK)

Tickets im Online-Vorverkauf (siehe links unter „Tickets“). Reservierungen nur über die Romanfabrik, per E-Mail an reservierung@romanfabrik.de oder Tel. (069) 49 08 48 28.