Ivan Habernal Septett

Rückblick:
Freitag, 28. Feb. 2020

Club Voltaire

Ivan Habernal SeptettIvan Habernal Septett

Ivan Habernal wurde 1983 in Tschechien geboren und studierte Bassgitarre am Jaroslav Jezek Jazz College in Prag. 2011 verbrachte er drei Monate in New York und studierte u.a. bei Hans Glawischnig, John Patitucci und John Benitez. Er trat mit Größen wie Randy Brecker, Steve Smith, Vincent Mendoza und Bobby Shew auf.

Seit 2014 ist Ivan Habernal als Bassist und Komponist in der Frankfurter Jazzszene aktiv, zum Beispiel mit seinem eigenen Quartett, aber auch mit anderen Formationen, wie etwa The J-Sound Project, das 2015 mit dem Frankfurter Jazzstipendium ausgezeichnet wurde.

Für dieses Konzert hat Ivan Habernal sein „working quartet“ zu einem Septett erweitert, um im Club Voltaire einen noch fetteren Sound zu präsentieren. Seine Eigenkompositionen sind dann in einer Besetzung mit vier Bläsern zu erleben, mit besonderen Akzenten auf melodische Linien und farbige Harmonien.

Peter Klohmann (ts),Maximilian Shaikh-Yousef (as), Jason Schneider (tp), Andreas Jamin (tb), Andrey Shabashev (p), Ivan Habernal (b, comp), Martin Standke (dr)

Reservierungen nur per E-Mail