50. Deutsches Jazzfestival 23.–27.10.2019Hessischer Rundfunk

50. Deutsches Jazzfestival 23.–27.10.201950. Deutsches Jazzfestival 23.–27.10.2019

Obwohl es „erst“ zum 50. Mal stattfindet, wird das Deutsche Jazzfestival Frankfurt bereits 66 Jahre alt und gilt damit als ältestes Festival für zeitgenössischen Jazz weltweit. Wie die erste Ausgabe 1953, feiert auch die 50. die deutsche Szene mit einer eigens zusammengestellten All-Star-Band. Mit Christof Lauer und mit Christopher Dell sind zwei Musiker mit Frankfurt-Bezug am Start und stellen ihre Festivalprojekte vor. Es gibt ein Wiedersehen mit dem charismatischen Saxofonisten Charles Lloyd, der bereits beim 10. Festival 1966 dabei war. Als immer wieder gern gesehener Gast wird Joachim Kühn diesmal Kompositionen Ornette Colemans mit der hr-Bigband auf die Bühne bringen. Weitere Musiklegenden spannen im Cross Currents Trio um Zakir Hussain einen Bogen von der amerikanischen Westküste bis nach Indien. Die jüngere Generation ist mit den englischen Bands Dinosaur und Enemy ebenso präsent wie mit dem Trio des polnischen Pianisten Marcin Wasileswki. Das Abschlusskonzert im Mousonturm spielen mit Nubya Garcia und Alfa Mist zwei Postjazz-Formationen aus London.

Auch in diesem Jahr hat die Jazz-Initiative Frankfurt einen Stand in der Alten Oper und im Foyer des hr-Funkhauses am Dornbusch. Mitglieder des Vorstandes freuen sich über Ihren Besuch!

Alte Oper / Hessischer Rundfunk / Mousonturm | 23.–27.10.2019 | ab 15,00 € (Tagestickets), 169,– € (Festivalticket)

Tickets